anticache

VDE-Ehrenring für Prof. Nossek

30.10.2014


Professor Josef Nossek, Inhaber des Lehrstuhls für Netzwerktheorie und Signalverarbeitung hat den Ehrenring des VDE für seine herausragende Forschung auf dem Gebiet der digitalen Signalverarbeitung erhalten.Der Ehrenring ist die höchste Auszeichnung, die der Verband für Verdienste in Forschung und Entwicklung vergibt. Die Preisverleihung fand auf dem VDE-Kongress "Smart Cities" in Frankfurt statt.

Der VDE würdigte damit Nosseks wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der digitalen Signalverarbeitung. Dabei konzentriert sich der Wissenschaftler besonders auf die technisch-physikalischen Randbedingungen, die unter anderem beim Mobilfunk eine große Rolle spielen. Ein Schwerpunkt seiner Forschungsaktivitäten sind Mehrantennensysteme und deren reibungsloser Einsatz für "Hot Spots" in Ballungszentren.

Nach dem Studium der Elektrotechnik an der TU Wien promovierte Nossek dort 1980 in Kooperation mit der Siemens AG in München. Zunächst verfolgte er bei Siemens bis 1989 eine Laufbahn in der Industrie und war unter anderem Leiter der Entwicklungsabteilung für Richtfunksysteme sowie Mitglied des Oberen Führungskreises. Seitdem ist Nossek Ordinarius an der TUM. Von 2007 bis 2008 war Nossek auch Präsident des VDE.