anticache

TUM IdeAward für NST-Team

24.02.2015


Das Team "Neuroglasses" vom Fachgebiet Neurowissenschaftliche Systemtheorie hat den ersten Preis beim diesjährigen TUM IdeAward gewonnen. Mit dem IdeAward zeichnen die TUM, die Zeidler-Forschungs-Stiftung und die UnternehmerTUM GmbH Erfindungen mit Marktpotential aus. 

Das Siegerprojekt "Neuroglasses" vom Fachgebiet Neurowissenschaftliche Systemtheorie hat die Jury überzeugt: In einer alternden Gesellschaft wird die Anzahl an Menschen mit Sehbehinderungen ansteigen. Der Blindenstock als weit verbreitetes Instrument zur Orientierungshilfe bringt aber erhebliche Nachteile mit sich – z.B. sind die Hände bei der Benutzung nicht frei. Ein Team aus der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik hat deshalb eine tragbare elektronische Hilfe in Form einer Brille entwickelt. Sie wandelt durch neu entwickelte Algorithmen räumliche Wahrnehmung in akustische Signale um. Damit werden blinde und sehbehinderte Personen bei der unabhängigen Navigation im Raum unterstützt.

Die Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft überzeugte das Projekt als Ganzes: der deutliche Nutzen für die sehbehinderten Anwender, das große Marktpotenzial, die Begeisterung des Teams für die Unternehmensgründung, die fundierte Konkurrenzanalyse und die bereits geknüpften Kontakte zu Blindenorganisationen.

Weitere Informationen: http://www.tum.de/wirtschaft/entrepreneurship/tum-ideaward/ideaward-2014/