anticache

Start-Up ehemaliger EI-Studenten mit TUM IdeAward ausgezeichnet

12.02.2018


Das Team von Acrai: Moritz Mangold, Andreas Plieninger und Laurenz Altenmüller (Foto: Benz/TUM)

Drei Ausgründungen der Technischen Universität München wurden mit dem TUM IdeAward ausgezeichnet, darunter das Start-Up Acrai. Bei insgesamt 33 eingereichten Konzepten schaffte es Acrai auf den 3. Platz. Mitbegründer des Start-Ups sind zwei Absolventen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik: Laurenz Altenmüller und Andreas Plieninger.

Das Team von Acrai hat ein autonomes System zur nicht-chemischen Unkrautentfernung in der Landwirtschaft entwickelt. Die auf künstlicher Intelligenz basierenden Landwirtschaftsroboter sind in der Lage, Nutzpflanzen von Unkraut zu unterscheiden und Unkraut anschließend rein mechanisch zu entfernen. Die Landwirtschaftsroboter ermöglichen sowohl den Verzicht auf chemische Unkrautentfernung in der konventionellen Landwirtschaft als auch eine vollautomatisierte Unkrautregulierung in der biologischen Landwirtschaft.

Der TUM IdeAward soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motivieren, aus ihren Erfindungen und Ideen marktfähige Produkte zu entwickeln. Die ausgezeichneten Teams erhalten ein Preisgeld von insgesamt 37.500 Euro.

Weitere Informationen: