anticache

Georges Giralt PhD Award 2017 für Dr. Johannes Englsberger

06.04.2018

Auszeichnung für die beste europäische Doktorarbeit auf dem Gebiet der Robotik geht an ehemaligen Doktoranden der Fakulät EI.


Foto: Visual Outcasts (mit freundlicher Genehmigung von euRobotics)

Dr.-Ing. Johannes Englsberger, ehemaliger Doktorand an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, wurde mit dem Georges Giralt PhD Award 2017 ausgezeichnet. Mit dem Award kürt die gemeinnützige Gesellschaft euRobotics AISBL herausragende Dissertationen auf dem Gebiet der Robotik.

Johannes Englsberger promovierte am Lehrstuhl für Kognitive Systeme, seine Forschungsarbeit führte er am Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) durch. In seiner Dissertation "Combining reduced dynamics models and whole-body control for agile humanoid locomotion" befasste er sich mit der Entwicklung von Algorithmen für robotisches Gehen und Rennen. Die Regelung von zweibeinigen bzw. humanoiden Robotern gilt als ein außerordentlich schwieriges Problem, insbesondere wenn dabei dynamische Kontaktwechsel – wie man diese beispielsweise beim Gehen und Rennen findet – benötigt werden. Seine entwickelten Algorithmen zeichnen sich durch deren Einfachheit, Robustheit und insbesondere Echtzeitfähigkeit aus. Dabei liegt der Fokus der Regelungskonzepte auf der Kontrolle des Roboterschwerpunktes, was die mathematische Komplexität des Problems deutlich reduziert. Die entwickelten Regler werden dann in ein Ganzkörperkonzept integriert, wodurch dynamisches Gehen und Rennen von humanoiden Robotern erzielt wird.

euRobotics AISBL fungiert als Schnittstelle zwischen der Europäischen Kommission und der akademischen und industriellen Robotik in Europa. Der Vereinigung gehören über 250 europäische Mitgliedsorganisationen an. Mit dem Georges Giralt PhD Award zeichnet die Gesellschaft jährlich die beste europäische Doktorarbeit auf dem Gebiet der Robotik aus. Der Preis wird auf dem European Robotics Forum (ERF) verliehen.

Weitere Informationen: