anticache

Heinz Maier-Leibnitz-Preis für Prof. Wachter-Zeh

03.07.2018


 

Prof. Antonia Wachter-Zeh hat den Heinz Maier-Leibnitz-Preis und damit die wichtigste Auszeichnung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland 2018 erhalten. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wurde am 29. Mai in Berlin verliehen.

Antonia Wachter-Zeh forscht an fehlerkorrigierenden Codes und deren Anwendung in der Datenübertragung, -sicherheit und -speicherung. Ihre Errungenschaften in der Kanalcodierung sind auf große Resonanz in der internationalen Community gestoßen, insbesondere die Verwendung der Rang-Metric-Codes für die moderne Datenübertragung in Netzwerken. 2016 wurde sie auf die Professur Codierung für Kommunikation und Datenspeicherung an der Fakultät EI berufen, kurz nachdem sie eine Emmy Noether-Förderung der DFG erhalten hatte.