anticache

RoVi gewinnt Hauptpreis beim deutschen Gründerwettbewerb "Digital Innovation"

06.09.2018


Das Gründungsteam von RoVi (Robot Vision) hat auf der ifa 2018 einen der sechs Hauptpreise beim deutschen Gründerwettbewerb "Digital Innovations" gewonnen. Die Gründer Nicolas Alt, Clemens Schuwerk, Stefan Lochbrunner und Gerd Denninger arbeiten am Lehrstuhl für Medientechnik an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, TUM.

RoVi möchte intelligente Roboter für jeden verfügbar machen. Das Problem bislang: Komplexe Sensorsysteme machen die Roboter teuer. Hier setzt RoVi an und hat das weltweit erste komplett kamerabasierte Sensorsystem auf Basis einer Bildverarbeitungssoftware für Roboterarme und Greifer entwickelt. Diese patentierte Lösung macht die Roboter kostengünstig und eröffnet neue Anwendungsbereiche, in denen der Robotereinsatz bislang noch nicht wirtschaftlich war.

Der „Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ ist ein Ideenwettbewerb, ausgerichtet vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Jährlich finden zwei Wettbewerbsrunden statt. Bei den beiden Preisverleihungen zeichnet die zehnköpfige Jury mit Expertinnen und Experten aus Industrie, Finanzwirtschaft und Wissenschaft jeweils bis zu sechs Gründungsideen mit Hauptpreisen von je 32.000 Euro aus.