Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Der Masterstudiengang hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern und kann entweder zum Wintersemester oder zum Sommersemester begonnen werden. Da es sich um einen deutschsprachigen Studiengang handelt, kann das Studium komplett auf Deutsch absolviert werden. Jedoch werden viele Veranstaltungen auf Englisch angeboten, so dass auch ein rein englischsprachiger Studienverlauf möglich ist. Die grobe Stuktur des Studiengangs für Studienanfänger ab dem Sommersemester 2015 symbolisiert das nachfolgende Haus. Studierende, die Ihr Studium früher begonnen haben, können eine genaue Studiengangsbeschreibung im jeweiligen Studienführer finden.

Aufbau des Master EI

Kernbereiche (mindestens 20 Credits)

Angelehnt an die derzeit 9 Centers of Competence (CoCs) wurden Kernbereiche definiert, die die Studienausrichtung der CoCs widerspiegeln und die Kernmodule enthalten. Die Namensgebung ist daher auf Studienprofile ausgerichtet und verwandt zu den Themenfeldern der CoCs, aber nicht identisch. Studierende wählen als Ausgangspunkt ihre 4 Kernmodule eines Kernbereichs aus. Die Kernmodulkataloge bestehen dabei aus Modulen, die aufbauend auf Kompetenzen des Erststudiums methodische und anspruchsvolle Themen adressieren, die für eine weitere Vertiefung in diesem Themenumfeld unabdingbar sind. Studierende legen mindestens 20 Credits aus dem gewählten Kernbereich ab. Eine Auflistung der Kernmodule ist hier zu finden.

Praktika (5 - 15 Credits)

Die Umsetzung methodischer Fähigkeiten in das berufspraktische Umfeld ist wesentlich für Ingenieure. Daher belegen Studierende mindestens 5 Credits in Form von Praktika bzw. Projektpraktika. Um eine Ausgewogenheit methodischer und praktischer Kompetenzen abzubilden, ist der Erwerb von Credits auf 15 begrenzt, dies entspricht in etwa einem Praktikum pro Studiensemester (Das Semester der Master's Thesis ausgenommen).

Wahlmodule Elektrotechnik und Informationstechnik (0 - 39 Credits)

Der Studiengang stellt ein breites Angebot an Modulen zur Auswahl, das in Form von Vertiefungsempfehlungen strukturiert wird und auf die in den jeweiligen Kernmodulen erworbenen Kompetenzen aufbaut. Weitere Orientierung wird durch die Kennzeichnung der Relevanz eines Moduls zum Forschungsgebiet jedes der CoCs in der Modulliste geboten. Studierende erbringen daraus sowie aus den Kernmodulen und Praktika insgesamt 64 Credits. Dabei ist es möglich, sich individuell zu vertiefen, beispielsweise durch einen höheren Creditanteil von Kernmodulen oder Kombination zweier Vertiefungsempfehlungen.

Wissenschaftliches Seminar (5 Credits)

Es stehen verschiedene Module der Lehrstühle und Professuren der Fakultät zur Verfügung. Daraus wählt jeder Studierende ein Modul, das mit 5 Credits in das Studium eingeht. In einem wissenschaftlichen Seminar erhält jeder Studierende an dem entsprechenden Lehrstuhl oder der Professur ein zum Modultitel passendes Fachthema, mit dem er/sie sich wissenschaftlich befasst. Beispielsweise könnte dies eine umfangreiche internationale Literaturrecherche zu einem aktuellen Forschungsthema sein. Der/die Studierende fasst daraufhin seine Ergebnisse und Erkenntnisse in einer schriftlichen Ausarbeitung zusammen und präsentiert seine Ergebnisse im Rahmen eines Vortrags.

Wahlmodule zur außerfachlichen Ergänzung (9 Credits)

Im Rahmen dieses Studienabschnitts sollen Wahlmodule außerhalb des Fachgebiets belegt werden. Es können dazu Wahlmodule frei aus dem gesamten Studienangebot der TUM, die nicht im Studiengang enthalten sind und nicht von der Fakultät EI angeboten werden, sowie Module anderer Hochschulen, die ebenfalls nicht von einer elektrotechnischen Fakultät angeboten werden, gewählt werden. Hierbei soll es sich also um Module handeln, die mit der gewählten Ingenieursspezialisierung nicht direkt in Verbindung stehen, beispielsweise Fremdsprachen oder betriebswirtschaftliche Module. Zu beachten ist hierbei lediglich, dass insgesamt 9 Credits erbracht werden und davon mindestens 3 Credits allgemeinbildender Art sein müssen. Es handelt sich hierbei um eine Studienleistung, falls Modulnoten vergeben werden, tragen diese nicht zur Abschlussnote bei.

Forschungspraxis (12 Credits)

Zur Vorbereitung auf eine spätere wissenschaftliche Tätigkeit in Forschung und Entwicklung wird bereits während des Studiums ein Einblick in aktuelle Forschungsthemen im Rahmen der Forschungspraxis ermöglicht. Die Forschungspraxis umfasst eine Zeitspanne von insgesamt 9 Wochen (Vollzeit) und wird mit 12 Credits bewertet. Die Praxis kann jedoch auch in zwei voneinander unabhängigen Teilen (à 4,5 Wochen mit jeweils 6 Credits) absolviert werden. Die Forschungspraxis ist eine Studienleistung und geht nicht in die Abschlussnote mit ein. Die Forschungspraxis wird durch einen Hochschullehrer betreut und bewertet. Sie muss angemeldet und durch einen Bericht und einen Vortrag nachgewiesen werden.

Master's Thesis (30 Credits)

Der Studiengang wird durch die Abschlussarbeit, die sogenannte Master's Thesis, vervollständigt. Hierbei handelt es sich um eine umfangreiche, wissenschaftliche Arbeit, die eine fachlich spezialisierte Aufgabenstellung enthält. Die Master's Thesis kann frühestens begonnen werden, wenn im Studiengang bereits 60 Credits an Prüfungsleistungen erbracht wurden (dazu zählen nicht die Studienleistungen der außerfachlichen Ergänzung oder der Forschungspraxis). Ab Anmeldung der Master's Thesis hat der Studierende maximal 52 Wochen Zeit für die Bearbeitung. Die Master's Thesis wird mit 30 Credits gewertet, was einer Vollzeittätigkeit von 24 Wochen entspricht. Die Arbeit sollte im Normalfall innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen werden. Gibt es Gründe für eine Verlängerung, ist dies mit dem Betreuer abzusprechen. Eine formal im Studiendekanat zu beantragende Verlängerung ist nicht möglich, da der Betreuungzeitraum von 52 Wochen eine mögliche Verlängerung schon beinhaltet. Themensteller und Prüfer einer Master's Thesis muss ein Professor oder Lehrbeauftragter sein, der ein Pflicht-, Wahlpflicht- oder Wahlmodul in der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik lehrt. Der Abschluss der Master's Thesis besteht aus einer schriftlichen Ausarbeitung und einem Vortrag, wobei der Vortrag nicht in die Benotung mit eingeht. Die Arbeit kann entweder auf Deutsch oder auf Englisch erstellt werden. Abschlussdatum der Arbeit ist die letzte Leistung, die erbracht wurde, also entweder Einreichung der Arbeit oder Zeitpunkt des Vortrags.

Modulliste / Modulbeschreibungen

Modulliste Master EI

bisher anerkannte TUM Module der außerfachlichen Ergänzung

Eine Übersicht über die einzelnen Module finden Sie hier:
Modulbeschreibungen Master EI

Zulassungsvoraussetzung

Für die Zulassung zum Masterstudium ist ein Bachelor/Master/Diplom- oder vergleichbarer Hochschulabschluss in Elektrotechnik, Informationstechnik oder in einem ähnlichen Studiengang notwendig.

Über die Gleichwertigkeit und Vergleichbarkeit eines Studiengangs kann erst im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entschieden werden. Hierzu sind vorab leider keine Aussagen möglich. Ggf. muss ein Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse erbracht werden.

Zusätzlich müssen alle Bewerberinnen und Bewerber ein Eignungsverfahren durchlaufen.

Für Termine und weitere Informationen haben wir eine separate Webseite eingerichtet.

Teilzeitregelungen

Seit Sommersemester 2014 bietet die TUM die Möglichkeit an, den Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik in Teilzeit (50% und 66%) zu studieren.

Für eine Neubewerbung für ein Teilzeitstudium oder einen Wechsel in ein Teilzeitstudium sind folgende Schritte notwendig:

  • Rechtzeitige Bewerbung für den gewünschten Teilzeitstudiengang innerhalb der Masterbewerbungsfristen (1. April bis 31. Mai für das folgende Wintersemester, 1. Oktober bis 30. November für das folgende Sommersemester)
  • Abstimmung des Studienplans mit der Fachstudienberatung oder dem Prüfungsausschuss

Im Teilzeitstudiengang ist die Teilnahme an Modulen und den dazugehörigen Prüfungen auf 15 bis maximal 17 Credits (50%-Stufe) bzw. 20 bis maximal 22 Credits (66%-Stufe) pro Semester begrenzt.

Weitere Informationen sind im Informationsblatt zum Teilzeitstudium zusammengefasst:

Teilzeitstudium Elektrotechnik und Informationstechnik