Angebote für Schülerinnen und Schüler



Schülertag 2017 - Tag der offenen Tür für Studieninteressierte

Am 2. Februar 2017 öffnet die Technische Universität München (TUM) ihre Türen, um allen Interessierten umfassende und faszinierende Einblicke in unsere Universität zu ermöglichen. Das Programm der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik findet am Campus München-Innenstadt statt.

9:00–09:45
Eröffnung Programm Innenstadt: Begrüßung und Vortrag der zentralen Studienberatung, Audimax

10:00–11:15
Was ist Elektrotechnik und Informationstechnik? Studiendekan und Studienberatung stellen das Fach vor, Hörsaal 0220  

11:30–12:30  
Fachvortrag: „Energieübertragung von der Nordsee nach Bayern—Was hat das mit Mathematik zu tun?“ Prof. Wolfgang Utschick, Hörsaal N1080

14:00–15:30
Rallye durch die Fakultät

  • Lehrstuhl für Hochspannungs- und Anlagentechnik
  • adveisor
  • eCARus
  • Lehrstuhl für Nachrichtentechnik
  • Lehrstuhl für Erneuerbare und Nachhaltige Energiesysteme
  • Lehrstuhl für Mensch-Maschine-Kommunikation  


15:30–16:15   
Kurze Einführung in das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik (Wiederholung des Programmpunkts von 10:00 Uhr für Standortwechsler) Hörsaal 0606

Schülerinnen-Workshops im Wintersemester 2016/17

Die Schülerinnen-Workshops sind offen für Schülerinnen ab der 9. Jahrgangsstufe, die einen ersten Einblick in die Elektrotechnik und Informationstechnik bekommen wollen. Die Teilnahme ist kostenlos und wird mit Zertifikat abgeschlossen. Die Veranstaltungen finden am Stammgelände der Technischen Universität München (Innenstadt) statt. Projektdurchführende ist eine Studentin der Elektrotechnik und Informationstechnik, die neben der Projektarbeit auch alle Fragen rund um das Studium beantworten kann.

Anmeldung und Rückfragen per E-Mail an Martina Spreng.

Individuelle Gruppentermine auf Anfrage möglich.

Neues Robotik-Projekt mit der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (EI) der TUM bietet interessierten Schülergruppen (ab Jahrgangsstufe 10) die Möglichkeit, ihre eigenen Roboter zu konstruieren und zu programmieren. Die Schülerinnen und Schüler bewältigen eine vorgegebene Projektaufgabe und treten dann in einem Wettbewerb gegen andere Schülergruppen an. Während der kompletten Projektlaufzeit werden die einzelnen Gruppen eng von EI-Studierenden begleitet und unterstützt. Allen teilnehmenden Gruppen werden die Grundmodule (z.B. Motortreiber, zentrale Steuereinheit, etc.) sowie ein kleines Budget für individuelle Anschaffungen zur Verfügung gestellt.

Der Projektstart ist im November unmittelbar nach den Herbstferien. Die Aufgabe in diesem Schuljahr: Ein Roboter, der sich selbstständig durch den Verkehrsdschungel hangeln kann und dabei auch noch eine gute Figur macht.

Interessierte Gruppen können sich unter schule(at)ei.tum.de bis 18. November 2016 bewerben. Wichtig: Eine Lehrerin oder ein Lehrer muss die Bewerbung unterstützen und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Fundierte Programmierkenntnisse werden nicht erwartet. Viel wichtiger sind Freude und Begeisterung für eine technische Herausforderung und Kreativität bei der Problemlösung. Bitte der Bewerbung beifügen: Auflistung der möglichen Teilnehmer, kurzes Motivationsschreiben.

Ran an die TUM! Ringveranstaltung 2017: Was haben Internet, Roboter und Solaranlagen gemeinsam?

Studiendekan Prof. Dr. sc.techn. Andreas Herkersdorf stellt am 9. März 2017 das Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik vor.

Anmeldung und weitere Informationen hier.

Studier's doch! EI in einer Woche.

In den Herbstferien 2017 bietet die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik erstmalig ein Schnupperstudium für Studieninteressierte an. Weitere Informationen finden Sie ab Anfang 2017 auf dieser Seite.

Besuche von Schulklassen

Interessierte Schulklassen können jederzeit gerne die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und die zugehörigen Lehrstühle und Fachgebiete besuchen. Zum Beispiel können wir Blitze in der Hochspannungshalle bestaunen, den Akkukasten eines Elektroautos auseinander nehmen oder Roboter beim Fußballspielen anfeuern. Je nach individuellem Interesse der Besuchergruppe stellen wir gemeinsam einen Zeitplan zusammen.

Anmeldung per E-Mail an Martina Spreng.