Hauptseminar Elektrochemische Energiespeicher

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000003182
ArtHauptseminar
Umfang3 SWS
SemesterWintersemester 2016/17
UnterrichtsspracheDeutsch

Termine

Teilnahmekriterien

Lernziele

Nach der Teilnahme an der Modulveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, eine Aufgabenstellung aus dem Gebiet der elektrochemischen Energiespeicher selbstständig auf wissenschaftliche Weise zu bearbeiten und die Ergebnisse vor einem Fachpublikum zu präsentieren und sich anschließend der Diskussion der Ergebnisse zu stellen.

Beschreibung

Die Modulteilnehmer erarbeiten selbständig aktuelle wissenschaftliche Beiträge zu aktuellen Themen aus dem Gebiet der elektrochemischen Energiespeicher. Dabei werden Sie von wissenschaftlichen Mitarbeitern unterstützt. Die Ergebnisse werden in einer schriftlichen Ausarbeitung festgehalten und im Rahmen in einer Präsentation vorgestellt. Eine Liste der zur Bearbeitung angebotenen Themen wird zu Beginn des Semesters auf der Homepage des Lehrstuhls bereit gestellt.

Inhaltliche Voraussetzungen

Empfohlene Voraussetzungen: - Kenntnis der Grundlagen von Batteriespeichern. oder/und - Kenntnis der Grundlagen der Batteriesystemtechnik. Diese Kenntnisse können beispielsweise erworben werden durch die Teilnahme an einer oder mehreren der folgenden Module: - Batteriespeicher (MSc Studiengang EI) - Batteriesystemtechnik (MSc Studiengang EI) - Grundlagen Elektrischer Energiespeicher (BSc Studiengang EI) - Photovoltaische Inselsysteme (BSc Studiengang EI) - Stromversorgung mobiler Geräte (BSc Studiengang EI) - weitere Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Elektrische Energiespeichertechnik (z.B. Praktika)

Lehr- und Lernmethoden

Jeder Modul-Teilnehmer bearbeitet eine individuelle Aufgabenstellung in selbstständiger Einzelarbeit. Jedem Modul-Teilnehmer ist ein eigener Betreuer (wissenschaftlicher Mitarbeiter) zugeordnet. Der Betreuer unterstützt den Studierenden indem er zu Beginn der Arbeit geeignete Literatur zur Einführung in das Thema zur Verfügung stellt, zur Suche vertiefender Literatur anregt und Hinweise für die fachliche Arbeit sowie für die Erarbeitung und die Präsentation des Vortrags gibt.

Studien-, Prüfungsleistung

Modulprüfung mit folgenden Bestandteilen: Regelmäßige Gespräche mit dem zugeordneten Betreuer (wissenschaftlicher Mitarbeiter) über den Fortschritt und das Vorgehen; Zwischenvortrag; Abschlussvortrag mit anschließender Diskussion; schriftliche Ausarbeitung (Hausarbeit) mit gestellter Vorlage und beschränkter Seitenzahl.

Empfohlene Literatur

Eine Liste mit relevanter Literatur wird nach Rücksprache zur Verfügung gestellt. Abgesehen von wenigen Grundlagenwerken (am Lehrstuhl einsehbar) handelt es sich um online verfügbare Literatur.

Links