Informationstheoretische Grundlagen der Informationsforensik und biometrischen Sicherheit

Dozent Holger Boche und Nima Tavangaran
Höhrerkreis siehe TUMOnline
Umfang 2 Vorlesung / 1 Übung
Termine 08.04.2014  09:45 11:15 N1135, Vorlesung
10.04.2014 13:15 14:45 N4410, Übung
15.04.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
24.04.2014 13:15 14:45 N4410, Übung
29.04.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
06.05.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
08.05.2014 13:15 14:45 N4410, Übung
13.05.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
20.05.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
22.05.2014 13:15 14:45 N4410, Übung
27.05.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
03.06.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
05.06.2014 13:15 14:45 N4410, Übung
17.06.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
24.06.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
01.07.2014 09:45 11:15 N1135, Vorlesung
03.07.2014 13:15 14:45 N4410, Übung
08.07.2014 09:45 11:15,N1135, Vorlesung
Inhalt Die Vorlesung gibt eine Einführung in die informationstheoretischen Methoden der Informationsforensik und der biometrischen Sicherheit. Es werden grundlegend informationstheoretische Quellenmodelle eingeführt. Diese Modelle erlauben es Konzepte zur Messung der Sicherheit und zum Schutz der biometrischen Identität einzuführen. Es werden weiterhin unterschiedliche Attacken auf biometrische Sicherheitssysteme eingeführt und Schutzmechanismen diskutiert.
Inhaltliche Voraussetzungen Mathematisches Interesse, Informationstheorie, Nachrichtenübertragung, Mathematik 1-4