Signaltheorie

Dozent: Prof. Dr.-Ing. Gerhard Rigoll
Assistent: Stefan Hörmann, M.Sc.
Turnus: WS
Zielgruppe: Pflichtmodul Bachelor EI, 3. Semester
ECTS: 5 ECTS
Umfang: 3 VO / 2 UE
Prüfung: schriftlich, 90 Minuten
Prüfung:

Vorlesung:    Mi, 15:00 - 17:30 Uhr, N1190

Übung:          Fr, 11:30 - 13:00 Uhr, N1190

Termine: Beginn:         Vorlesung ab 23.10.2019, Übung ab 25.10.2019

 

Tutorübungen

Es finden jede Woche an sieben verschiedenen Terminen Tutorübungen statt.
Die Tutorübungen beginnen in der Woche vom 04.11.2019.
Weitere Informationen siehe TUMOnline.

Inhalt

Zeitkontinuierliche und zeitdiskrete Signale, lineare zeitinvariante Systeme (LTI-Systeme), Faltung, Faltungsintegral und Faltungssumme, Impulsantwort von LTI-Systemen, Stabilität und Kausalität, periodische Signale, orthogonale Funktionensysteme, zeitkontinuierliche Fourier-Reihe (FR), zeitkontinuierliche Fourier-Transformation (FT), Fourier-Integral, Zusammenhang zwischen FR und FT, korrespondierende FT-Paare, Amplitudenmodulation und Signalrückgewinnung, lineare Differentialgleichungen und Übertragungsfunktionen, Bode-Diagramm, Einführung in die Filtertechnik, zeitdiskrete Fourier-Transformation (ZDFT), lineare Differenzengleichungen, zeitdiskrete Filter, Abtasttheorem, Abtastung und Rekonstruktion eines Signals, Abtastung im Frequenzbereich, Laplace-Transformation (LT), Konvergenzeigenschaften der LT, z-Transformation, Residuensatz, Diskrete Fourier-Transformation (DFT).

Prüfung

Die nächste Prüfung Signaltheorie findet voraussichtlich am 18.02.2020 um 11:00 Uhr statt.

Zugelassene Hilfsmittel sind ausschließlich das Vorlesungsskript inkl. handschriftlicher Notizen in ebensolchem, eine unbeschriftete Klarsichtfolie und Zeichen- sowie Schreibmaterial (kein eigenes Papier!).