Forschung

Die aktuelle Forschung der Gruppe konzentriert sich auf die Quantifizierung der Treibhausgasemissionen und das Verständnis des Stoffwechsels von Schadstoffen im städtischen Bereich. Neben der Entwicklung neuartiger, kompakter optischer Sensoren, hat die Gruppe derzeit das weltweit erste parmanente Sensornetzwerk basierend auf dem Prinzip der differenziellen Säulenmessung aufgebaut, um Treibhausgase (CO2, CH4 und CO) sowie Stickoxide in München kontinuierlich zu überwachen. Die Verwendung dieser Messungen, in Kombination mit atmosphärischen Transportmodellen, ermöglicht eine vollkommen neue Strategie zur Bestimmung von Treibhausgas- und Schadstoffemissionen.

Forschungsschwerpunkte: