Brederlow, Ralf


Foto von Ralf Brederlow

Prof. Dr.-Ing. Ralf Brederlow

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Ralf Brederlow‘s (*1970) Forschungsgebiet ist die integrierte CMOS Schaltungstechnik und die intelligente Sensorik – d.h. Sensoranwendungen im Internet der Dinge, bei denen eine Vielzahl von Sensoren mit Hilfe kleinster analoger und digitaler mikroelektronischer Schaltungen zu einem wesentlich genaueren und flexibleren Sensorsystem zusammengefasst werden.

Ralf Brederlow studierte Physik an der Universität Würzburg und der TU München. Danach promovierte bei der Zentralen Forschung der Siemens AG und der TU Berlin in Elektrotechnik. Seit 1999 arbeitete er bei Infineon an analogen, mikroelektronischen Schaltungs- und Technologiekonzepten. Seit 2006 war er Gruppen- und später Entwicklungsleiter bei Texas Instruments. Hier betreute er die Schaltungs- und Technologieentwicklung für eine auf niedrigsten Energieverbrauch optimierte Mikrocontroller Produktfamilie (MSP430). 2015 war er federführend am Aufbau einer Forschungsabteilung (Kilby Labs) in Freising beteiligt und beschäftigte sich dort bis 2019 mit intelligenten Sensoren und Kommunikationsschaltungen mit kurzer Reichweite.