Willkommen am Lehrstuhl für Schaltungsentwurf

Wir sehen heutzutage eine starke Wechselwirkung zwischen der Elektronik (und insbesondere der Mikroelektronik) und den Megatrends in unserer Gesellschaft: Herausforderungen wie Nachhaltigkeit (CO2-Fußabdruck, Ressourcenmanagement, Sozialstandards, Gesundheitsversorgung) zwingen uns, unsere derzeitigen ingenieurwissenschaftlichen Lösungsansätze zu überdenken. Klimawandel und demografischer Wandel erfordern neues ingenieurwissenschaftliches Denken um diese Herausforderungen zu meistern.

Heutzutage ist es möglich die Welt zu modellieren. Wir nutzen Computer um intelligente Schlüsse aus solchen Modellen zu ziehen, aber wir sind noch selten in der Lage, die Realität zu so messen, dass diese Modelle sich genau der Realität anpassen. Das fehlende Bindeglied zwischen virtueller und realer Welt sind reale Daten über das Verhaltens der realen Welt in einer digitalen Darstellung um sie der virtuellen Welt zur Verfügung zu stellen. Nur so können wir die oben beschriebenen Herausforderungen besser lösen.

Das oft fehlende Bindeglied sind intelligente Sensorsysteme in Verbindung mit Konnektivität. Solche Systeme werden daher auch oft auch als "Internet der Dinge" bezeichnet. Analoge Sensorinformationen werden hier durch integrierte analoge und mixed-mode Schaltungen digitalisiert und miniaturisiert. Solche Systeme müssen präzise, aber klein, stromsparend sowie kostengünstig sein, damit sie praktisch überall eingesetzt werden können.

Solche Sensorsysteme benötigen oft anwendungsspezifische Elektronik und sind darauf zugeschnitten, digitale Umgebungsinformationen von den Dingen ins Internet zu übertragen. Wir entwickeln derartige benötigte Sensoren und Sinne, um nicht nur die oben genannten Anwendungen zu unterstützen und den Fortschritt, bzw. die Megatrends in unserer Gesellschaft zu unterstützen.

Der Lehrstuhl lehrt und erforscht Techniken, Konzepte und Methoden der Entwicklung von analogen und von mixed-mode Schaltungen. Dabei werden integrierte Schaltungen (ICs) auf Transistorebene ebenso wie ganze elektronische Schaltungssysteme entworfen.

In der Lehre werden theoretische und praktische Grundlagen der Schaltungstechnik. Dabei lehren wir sowohl den Schaltungsentwurf auf Transistorebene als auch die Grundprinzipien als auch den Entwurf und die Anwendung von analogen und mixed-mode Bausteinen in komplexeren Schaltungssystemen. Dabei legen wir großen Wert auf eine solide theoretische Grundlage, aber auch auf das Erlernen von praktischen Erfahrungen im Entwurf solcher Systeme.

Der Schwerpunkt unserer Forschung liegt im Bereich des Entwurfes von integrierten CMOS Schaltungen für Sensorsysteme mit konkreten Forschungsprojekten zur Integration von Sensoren, der Sensorsystem zu Sensorsystem Kommunikation und Methoden der (künstliche) Intelligenz zur anwendungsgerechten Auswertung der Rohdaten komplexerer Sensorsysteme.

Unsere Forschungsarbeiten adressieren mittel- und langfristige Zeithorizonte, die wir meist mit Hilfe öffentlicher und industrieller Unterstützung gemeinschaftlich mit Partnern umsetzen.