Emmy-Noether Arbeitsgruppe Theoretisches Quantensystemdesign (TQSD)

Gruppenleiter und Supervisor Dr. Janis Nötzel

Die Arbeitsgruppe entwickelt theoretischen Grundlagen des Quantensystemdesigns.

Dazu gehört die Anwendung analytischer Methoden auf Fragestellungen, die aus der praktischen Systemgestaltung motiviert sind. Die Forschungsagenda umfasst die folgenden vier Hauptthemen:

  1. Nachrichtenübertragung und Verschränkungserzeugung in verrauschten Systemen, einschließlich der Entwicklung aussagekräftiger Modelle zur Trennung von statistischem Rauschen und systematischen Störungen.
  2. Geheime Nachrichtenübertragung über Quantenkanäle.
  3. Quantensystemdesign, insbesondere das Zusammenspiel der verschiedenen Ressourcen, die für hohe Datenraten und zuverlässige Kommunikation genutzt werden können.
  4. Untersuchung neuer potenzieller Anwendungsfälle, die durch Hinzufügen von Quantenkommunikationsressourcen zu aktuellen Kommunikationssystemen ermöglicht werden.

 

Wir veranstalten eine Tagung!

2021 Tagung zum Thema verwicklungsunterstützte Kommunikationsnetze (EACN)

Vom 10. bis 12. März 2021 findet am TUM-Institut für Nachrichtentechnik der Workshop zu Entanglement Assisted Classical Communication Networks (EANC) statt. Diese Veranstaltung ist ein gemeinsamer Workshop der Emmy Noether-Gruppe "Theoretisches Quantensystemdesign", gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Institut für Nachrichtentechnik, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über das Projekt Q.Link.X gefördert wird.

Themen:
Wird die Quantenkommunikation das klassische Netzwerkdesign umgestalten? Was wird die nächste technologische Durchbruch in der Quantenkommunikation? Dieser interdisziplinäre Workshop konzentriert sich auf Verschränkung als Ressource zur Unterstützung klassischer Kommunikationssysteme. Wir begrüßen Teilnehmer aus akademischen Institutionen, Forschungslaboren und der Industrie. Es werden ausgewählte Ansätze zur  verschränkungsunterstützten Kommunikation sowie etablierte Kommunikationsmodelle in klassischen Netzwerken vorgestellt. Um fruchtbare Diskussionen anzuregen, werden Informationen über den Fortschritt in der Entwicklung von Quanten-Hardware zur Verfügung gestellt.

Teilnehmerliste, Organisation und Leitung, Team, Ort

Teilnehmerliste:

  1. Mario Berta (Imperial College, London)
  2. Bash Boulat (University of Arizona)
  3. Frank Fitzek (Technische Universität Dresden)
  4. Saikat Guha (University of Arizona)
  5. Elham Khashefi (Sorbonne Université, Paris)
  6. Andreas Reiserer (Max Planck Institute of Quantum Optics, Munich)
  7. Andreas Winter (Universitat Autònoma de Barcelona)

Organisation und Leitung:
Christian Deppe (TUM-LNT), Janis Nötzel (TUM-LTI)

Team:
Roberto Ferrara, Uzi Pereg, Stephen Di Adamo, Christin Wizemann, Robert Schetterer

Ort
Die Vorträge werden im Seminarraum N2407 (Lehrstuhl LNT, Theresienstrasse 90 (Gebäude N4, 2. Stock), 80333 München) gehalten.

Weiterführende Informationen
Bitte wenden Sie sich an Uzi Pereg

Empfohlene Hotels
• Hotel Lex
• Hotel Antares

Danke

Wir erkennen die Förderung durch die DFG über die Bewilligung Nr. 1129/2-1 und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung über die Bewilligung 16KIS1005 an.