anticache

TUM IdeAward 2018 für EI-Wissenschaftler

05.12.2018

Ausgezeichnete Geschäftsideen aus der Wissenschaft: Ende November 2018 wurden erneut drei Ausgründungen der Technischen Universität München mit dem TUM IdeAward ausgezeichnet. Auf Platz 2 schaffte es das Start-Up m-Bee. Mitbegründer des Start-Ups sind ein Absolvent und ein ehemaliger Mitarbeiter der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.


Platz 2 für m-Bee: Nam Truong (links), ehemaliger Mitarbeiter am Lehrstuhl für Elektrische Energiespeichertechnik, erhält den Preis von Prof. Dr. Holger Patzelt vom TUM Entrepreneurship Research Institute (Foto: Benz/TUM)

Im zweiten Jahr hintereinander sind beim jährlich verliehenen TUM IdeAward Wissenschaftler der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ausgezeichnet worden. Die Ausgründung m-Bee holte sich mit seiner neuartigen Leistungselektronik für Batteriespeichersysteme die Silbermedaille. Bisher bestehen Batteriespeichersysteme aus fest miteinander verschalteten, passiven Batteriemodulen. Die neue Leistungselektronik von m-Bee ändert das, indem sie durch hochdynamische Schaltungen echte Wechselspannung erzeugt. Diese aktiven Module können Gesamtkosten und Ausfallrisiko verringern und ermöglichen es, die Speicherfähigkeit von Batterien voll auszunutzen.

Mitbegründer von m-Bee sind Arthur Singer und Nam Truong. Singer ist CEO von m-Bee und studierte Elektrotechnik und Informationstechnik an der TUM. Truong war bis November 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Elektrische Energiespeichertechnik und forschte dort unter anderem an stationären Batteriespeichersystemen und Netzintegration. Heute ist er CSO bei m-Bee.

Der TUM IdeAward wird seit 2012 von der TUM, der UnternehmerTUM GmbH und der Zeidler-Forschungs-Stiftung verliehen. Der Preis soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motivieren, aus ihren Erfindungen marktfähige Produkte zu entwickeln. Die Siegerteams erhalten ein Preisgeld von insgesamt 37.500 Euro von der Zeidler-Forschungs-Stiftung und Coachings bei der TUM Gründungsberatung und der UnternehmerTUM.

Im vergangenen Jahr schafften es zwei Absolventen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik mit ihrem Start-Up Acrai auf Platz 3 beim TUM IdeAward.

Weitere Informationen: