Prof. Chen misst Methan während der Wiesn


Das Oktoberfest 2019 zieht wieder Millionen von Besuchern anziehen. Bei den Messungen auf der Veranstaltung im vergangenen Jahr hatte ein Team um Prof. Jia Chen, Professorin für Umweltsensorik, erhöhte Methanwerte festgestellt. Nun werden die Messungen auf fünf Stationen in und um München erweitert, die zusätzlich Kohlendioxid und Kohlenmonoxid bis zu einer Höhe von 80 km in der Atmosphäre nachweisen können. Ziel ist es, festzustellen, woher die Gase kommen und wie sie in der Stadt verteilt sind.
Weitere Informationen im BR Bericht
Portait in der Süddeutschen Zeitung