Projekt SeaClear am Lehrstuhl für Informationstechnische Regelung: Roboter sammeln Müll im Meer


Ein Team von Forscherinnen und Forschern des Lehrstuhls für Informationstechnische Regelung entwickelt in einem EU-Kooperationsprojekt ein System aus Robotern, welche Müll Unterwasser orten und entfernen können.

Traditionell werden zur Müllentfernung aus Meeren häufig Taucher eingesetzt oder es wird maschinell nur der auf der Wasseroberfläche schwimmende Abfall entfernt. Das entwickelte Roboter-System von SeaClear soll den oftmals gefährlichen Einsatz für menschliche Taucher überflüssig machen und auch den Müll Unterwasser entfernen.

Welche Herausforderungen ein Einsatz Unterwasser für Roboter darstellt und wie eine Künstliche Intelligenz eingesetzt wird, um diese zu überkommen, lesen Sie hier:  

https://www.tum.de/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/details/37116