Erasmus+

Erasmus+ bietet Ihnen die Möglichkeit zu einem 3 bis 12-monatigen Studienaufenthalt (insgesamt 24 Monate), sowohl im Bachelor, als auch im Master oder PHD Programm an ausgewählten, europäischen Partnerhochschulen auf Fakultätsebene im Rahmen des Erasmus+ Netzwerks. Dabei sollen Sie fachliche, sprachliche und kulturelle Aspekte Ihrer Partneruniversität kennenlernen. Das Erasmus-Programm unterstützt Sie mit einem Teilstipendium, das Ihre Mehraufwendungen aufgrund des Auslandsaufenthaltes abdecken soll, und befreit Sie von ausländischen Studiengebühren. Zudem erhalten Sie administrative Hilfe der Partnerhochschule bei Wohnungssuche und Behördengängen.

Bewerbung

Info-Veranstaltung: Erasmus trotz Corona

Bitte beachten Sie: Das Erasmus+ Online-Bewerbungsformular in MoveON gibt es seit dem letzten Jahr nur noch in englischer Sprache. Es ist daher äußerst wichtig, dass Sie sich über den aktuellen Link zum MoveON-Portal auf der Erasmus+ Webseite bewerben. Sie sollten keine früher gespeicherten Links verwenden und nicht über Google o.ä. nach dem Formular suchen. Ausschließlich die Bewerbungen über den aktuellen Link werden später in MoveON sichtbar sein.

Voraussetzungen für ein Erasmus+ Auslandsstudium:

  • reguläre Immatrikulation an der TUM
  • mindestens Abschluss des ersten Studienjahres des Bachelors
  • Studienaufenthalt an einer Partnerhochschule, mit der die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik eine Erasmus+ Kooperationsvereinbarung hat
  • ausreichende Sprachkenntnisse (Englisch und/oder Landessprache)

Bitte bewerben Sie sich für einen Austauschplatz aus dem Restplatzangebot für das SS 2022 über das Online-Bewerberportal (s. Bewerbung für den Erasmus-Aufenthalt) und verwenden Sie das Formular Bewerbung für Erasmus SMS, Schweiz, Double Degree und Fakultätsprogramme 2021/22.

Bewerbungszeitraum: ab sofort bis 09. Juli 2021

Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer TUM-E-Mail-Adresse über das Online-Bewerbungsformular in unserer Datenbank. Drucken Sie anschließend das Online-Bewerbungsformular aus und werfen Sie dieses, mit Ihrer Unterschrift versehen, in den Briefkasten des Raums N2147 ein oder senden Sie dieses per Post an folgende Adresse: TU München, Fakultät Elektro- und Informationstechnik, Heike Roth, Arcisstrasse 21, 80333 München

Achtung: Es werden sämtliche Erasmus+ Verträge der TUM angezeigt. Achten Sie darauf, dass Sie sich nur für Universitäten bewerben, mit denen die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Verträge hat. Sie können für Ihren Aufenthalt bis zu acht Wunsch-Universitäten angeben.

Bewerbungen auf Austauschplätze anderer TUM Fakultäten sind nicht möglich!

Bewahren Sie die Zugangsdaten, die Sie bei der Bewerbung anlegen, auf! Sie brauchen sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Bitte laden Sie dazu noch folgende Unterlagen hoch:

  • Lebenslauf mit Foto (Deutsch oder Englisch)
  • Motivationsschreiben (Deutsch oder Englisch - nur für die 1. Wahl)
  • sämtliche Leistungsnachweise
  • Sprachnachweis (Abitur-Zeugnis, TUM Sprachenzentrum, privater Sprachkurs, DAAD Test des Sprachenzentrums .... Sie brauchen keinen TOEFL oder IELTS Test!)
  • Studienplan (unverbindliche Angabe der Fächer, die Sie im Ausland belegen möchten, nur für die 1. Wahl)

Beachten Sie bitte, dass nur vollständige Bewerbungen bearbeitet werden können. Wir bitten Sie dafür um Verständnis.

Auswahlkriterien und zeitlicher Ablauf

Die Auswahlkriterien sind

  • Studienfortschritt
  • Notendurchschnitt
  • Sprachkenntnisse
  • persönliche Qualifikation - Gewandtheit, Offenheit und v.a. auch Selbständigkeit. Es wird erwartet, dass Sie die notwendigen organisatorischen Schritte an der TUM und an der Partnerhochschule selbständig erledigen
  • interkulturelle Kompetenz

Nachdem Sie Ihre Bewerbungsunterlagen abgeschickt und das Bewerbungsformular ausgedruckt, unterschrieben und eingeworfen oder per Post geschickt haben, wird eine Auswahl nach den o.g. Kriterien getroffen. Sie bekommen dann per Email bis spätestens Ende Februar Bescheid, ob es mit dem Studienplatz im Ausland geklappt hat. Außerdem werden Sie sowohl bei der Partnerhochschule, als auch dem TUM Global & Alumni Office nominiert. Sie erhalten dann vom TUM Global & Alumni Office im Mai/Juni eine Email in der alle vor/während/nach dem Auslandsaufenthalt notwendigen Formalitäten zusammengefasst aufgeführt sind und einigen Formularen, die für die Bewilligung des Erasmus+ Stipendiums nötig sind.

Beurlaubung/Semesterbeitrag

Für die Dauer des Auslandsaufenthalts können Sie sich beim Immatrikulationsamt beurlauben lassen. Sie sind nicht automatisch beurlaubt! Während der Beurlaubung müssen sowohl der Studentenwerksbeitrag als auch der Grundbeitrag für das Semesterticket (142,40 €) bezahlt werden. 

Förderung

Das Erasmus+ Stipendium liegt je nach Land bei ca. 300 € / Monat. An der Partnerhochschule sind Sie von Studiengebühren befreit. Sprachkurse können bezuschusst werden. Studierende aus Nicht-EU-Ländern und Studierende die ihren Erasmus+ Aufenthalt in der Türkei verbringen können einen Zuschuss zu Visa Gebühren beantragen. Außerdem gibt es Sonderzuschüsse für Studierende mit Kindern und behinderte Studierende.

Vorbereitung

Interkulturelles Training "Fit in den Austausch" Zur Vorbereitung des Auslandsaufenthalts werden vom TUM Sprachenzentrum verschiedene Kurse zur interkulturellen Kommunikation angeboten.

Das Bewerbungsformular bitte bei Frau Heike Roth abgeben,  in den Briefkasten des Raums N2147 einwerfen oder per Post an

TU München
Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
Frau Heike Roth
Arcisstr.21
80333 München

senden.

Wichtig

Die Bewerberauswahl wird, wie auch der Abschluss von Erasmus+-Partnerschaften,  auf Fakultätsebene vorgenommen. Von daher kann auch der Bewerbungsprozess fakultätsspezifisch variieren. Wenn Sie Elektro- und Informationstechnik studieren, gilt für Sie die oben angegebene Vorgehensweise.

Partneruniversitäten

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik hat im Rahmen des Erasmus+ Programmes  Kooperationsabkommen mit folgenden Universitäten:  

Liste Restplätze Erasmus EI

Liste Austauschplätze Erasmus Partnerhochschulen EI

Weitere Informationen zum Erasmus+ Programm.