Studium im Ausland

Sie haben die Möglichkeit an Partnerhochschulen im europäischen oder im außereuropäischen Raum zu studieren. Diesen Partnerschaften liegen Verträge zugrunde, die die Anzahl der aufzunehmenden Studierenden und die Aufenthaltsdauer festlegen.

Europäische Partnerschaften

Erasmus+

Europäische Studierende erhalten mit ERASMUS+ die Möglichkeit, in einem anderen Land zu studieren und ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern, um so ihre Berufsaussichten zu verbessern. Informationen zum Erasmus+ Bewerbungsverfahren der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik finden Sie hier.

Doppelabschluss (Frankreich)

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik bietet in Zusammenarbeit mit französischen Elite-Partnerhochschulen ihren Studierenden die Möglichkeit an einem Doppelabschluss-Programm teilzunehmen. Ziel des Programmes ist, eine begrenzte Anzahl ausgewählter Studierender supra-national auszubilden. Einige der Partnerhochschulen sind Mitglieder im T.I.M.E. Austauschprogramm, mehr.

Doppelabschlüsse der TUM

Außereuropäische Partnerschaften

TUMexchange

Das Austauschprogramm TUMexchange umfasst den studienbezogenen Austausch mit Hochschulen  außerhalb der EU, in Nordamerika, Lateinamerika, Russland, Japan, Südostasien, Indien, China, Afrika, Israel sowie Ozeanien. Der Austausch findet mit Hochschulen in 25 Ländern statt. Es bietet TUM Studierenden die Möglichkeit, an einer renommierten Partneruniversität der TUM zu studieren und sich umfassend mit Sprache, (Lern-) Kultur und Lebensart des Gastlandes vertraut zu machen. Im Rahmen des Programms sind die Teilnehmer von den Studiengebühren an der Partnerhochschule befreit. Das Programm wird einmal pro Jahr im Herbst für das folgende akademische Jahr ausgeschrieben. Bei der Bewerbung können maximal zwei Wunschuniversitäten angegeben werden. Das komplette Programm wird vom International Center koordiniert. Bitte informieren Sie sich auf der TUMexchange Webseite über die Bewerbungsabläufe.

Doppelabschluss (Australien und China)

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU München und die Faculty of Engineering, Architecture and Information Technology der University of Queensland bieten seit Juli 2012 ihren Studierenden die Möglichkeit eines Doppelabschlusses.

Im Mai 2017 wurde ein neues Abkommen zwischen dem CDHK, dem College of Electronic and Information Engineering (CEIE / Tongji University) und der TUM abgschlossen, mit dem Ziel den Studierenden einen Doppelabschlusses anzubieten.

 

Finanzielle Förderung für Auslandsstudiensemester

PROMOS Deutsche Studierende, die an der TUM immatrikuliert sind und einen forschungsorientierten Auslandsaufenthalt für Abschlussarbeiten außerhalb des EU-Raumes planen, können über Promos finanziell gefördert werden. Das Programm richtet sich nicht an TeilnehmerInnen von bestehenden Programmen wie ERASMUS (s. Ausnahmen unter "Profil"), TUMexchange oder Auslandsstudienaufenthalte über Fakultätspartnerschaften. Informationen

FULBRIGHT Studieren, lehren oder forschen: Deutsche nach USA Informationen

MÜHLFENZL STIFTUNG, Finanzielle Förderung von Auslandsstudiensemester Informationen

ROHDE STIFTUNG, Finanzielle Förderung von Auslandsstudiensemester Informationen

Stipendiendatenbank der TUM, Informationen

DAAD, Informationen

Auslands-BAFÖG, Informationen

MyStipendium, Informationen